Argumente, mit dem Rauchen aufzuhören

argumente

Zum Rauchen aufhören braucht es eine eiserne Disziplin, Hilfe von außen und natürlich auch gute Argumente. Disziplin können wir Ihnen nicht bieten, Hilfe zumindest in Form von Informationen. Im Folgenden finden Sie einige gute Argumente, mit dem Rauchen aufzuhören. Viele Raucher wollen mit dem Rauchen aufhören. Doch was nicht wenige abschreckt, ist die geringe Chance auf den dauerhaften Erfolg: Mehr als 80 Prozent aller Raucher, die rauchfrei werden wollen, werden früher oder später rückfällig.

Hohe Rückfallgefahr

Es ist nicht leicht, alte Gewohnheiten zu überwinden. Insbesondere wenn es sich um die Abhängigkeit vom Nikotin handelt, das nicht umsonst als einer der am stärksten süchtig machenden Stoffe der Welt gilt. Dazu braucht man gewaltige Selbstdisziplin und einen eisernen Willen. Vielleicht können diese Argumente für Sie hilfreich werden, wenn auch Sie endlich mit dem Rauchen aufhören möchten.

  • Bessere Gesundheit
  • Rauchen ist extrem gesundheitsschädlich. Das ist auch die häufigste Motivation von Rauchern, damit aufzuhören. Durch seine vielen Inhaltsstoffe, von denen fast alle reizend, giftig oder krebserzeugend sind, ist Tabakrauch das gefährlichste Genussmittel, das man seinem Körper zuführen kann. Angefangen bei Nikotin und Arsen sind unter anderem auch Stoffe wie Blei, Ammoniak und Plutonium enthalten. Diese verursachen auch schwere Erkrankungen der Atemwege, so zum Beispiel die chronische Bronchitis, die auch als Raucherhusten bekannt ist. Zudem macht das ebenfalls enthaltene Kohlenmonoxid das Blut dickflüssiger und erhöht auf diese Weise das Risiko auf Schlaganfälle und Herzinfarkt.

  • Längeres Leben
  • Nicht nur, dass Nichtraucher gesünder leben – sie leben auch länger und haben mehr vom Leben. Studien haben immer wieder gezeigt, dass Menschen, die nicht rauchen, eine um bis zu 10 Jahre höhere Lebenserwartung haben als Raucher. Davon einmal abgesehen sind sie meistens auch zufriedener und weniger gestresst – ergo: Nichtraucher sind eher in der Lage, ihr Leben zu genießen.

  • Geld gespart
  • Rauchen ist teuer. Bis zu 6 Euro kostet mittlerweile ein Päckchen; die Tabaksteuer macht das Rauchen zu einem äußerst kostspieligen Vergnügen. Rechnen Sie selbst einmal nach: 1 Päckchen pro Tag, das sind 42 Euro pro Woche. Im Monat sind das 180 Euro, im Jahr fast 2.200 Euro. Alleine wenn Sie diese Zahlen zu Grunde legen, sind das in 10 Jahren satte 22 Tausend Euro. Aber auch wer seine Zigaretten selbst stopft oder dreht, kommt nicht viel billiger davon: loser Tabak und Zigarettenhülsen sind ebenfalls alles andere als günstig, sodass sich bei Menschen, die regelmäßig zur Zigarette greifen, schnell immense Ausgaben anhäufen.

  • Fitness wiedergewinnen
  • Wer mit dem Rauchen aufhört, wird schneller fit. Mit der Zeit stellt sich ein großer Teil der ursprünglichen Lungenkapazität wieder her, sodass man als Nichtraucher eine weitaus größere Ausdauer hat als ein Raucher. Somit kann man auch länger und intensiver Sport treiben, ohne außer Puste zu geraten. Die Folge ist, dass man seinen Körper besser trainieren kann und damit auch schneller gut aussieht.

  • Schönheit
  • Apropos besser aussehen – Rauchen schadet auch dem Erscheinungsbild einer Person. Wer viel und oft raucht, riskiert eine faltige, fahle Haut, da die Inhaltsstoffe des Tabakrauches das Kollagen schneller zerstören und seine Neubildung hemmen. Außerdem lagern sich Schadstoffe im Körper ein, die die Zähne und die Fuß- beziehungsweise Fingernägel gelb und braun verfärben. Davon abgesehen sorgt Rauchen für einen schlechten Atem, und der von vielen als unangenehm empfundene Rauchgeruch kann sich in Haut und Haaren von Rauchern festsetzen.

Mit dem Rauchen aufzuhören ist also in jedem Fall die bessere Entscheidung. Für werdende Mütter ist es sogar die einzig richtige – während der Schwangerschaft zu rauchen, bedeutet ein unverantwortliches Risiko für das ungeborene Kind.

Vielleicht können diese Gründe Sie als Raucher überzeugen, das Rauchen aufzugeben. Besser wäre es definitiv, und eine gute Motivation ist die größte Hilfe, die man bei so einem Vorhaben haben kann.

Elektrische Zigarette

Mehr zum Thema:

  • Viele Raucher würden gerne weniger Rauchen. Doch der Weg dorthin ist steinig. Viele scheitern, wenn sie mit dem Rauchen aufhören wollen. Und häufig rauchen sie danach noch mehr als vorhe ...

  • Rauchen macht sehr schnell abhängig, und regelmäßiges Rauchen ist bereits ein Anzeichen für eine bestehende Nikotinsucht. Sowohl Raucher als auch Nichtraucher verharmlosen dieses Problem ...

  • Wer raucht, weiß, dass er damit seinen Körper schädigt. Doch nur die wenigsten Raucher setzen sich wirklich detailliert auseinander mit dem Einfluss des Rauchens auf den Körper. Denn all ...


Kommentar schreiben