Was kostet die E-Zigarette?

e-zigarette-kosten

Die eZigarette oder auch elektronische Zigarette hat für viel Aufregung gesorgt und immer mehr Raucher, die genau wissen wie ungesund das Rauchen ist, wollen auf den Zug umsteigen und sich mit der E-Zigarette den nötigen Kick verleihen. Doch was kostet die Elektro-Zigarette eigentlich und kann man sich auf Dauer sogar Geld sparen? Die wohl größten Kosten für Umsteiger oder Einsteiger, die sich für die elektronische Zigarette interessieren sind die Anschaffungskosten. Man muss sich zunächst einmal das Starterset kaufen, das einem allerdings viele Jahre erhalten bleibt. In diesem Paket sind zwei Ladegeräte (Netz + USB) enthalten und es gib ein paar Akkus und Verdampfer. Bei diesen Erstanschaffungskosten liegt man gut, wenn man zwischen 50 und 75 Euro einkalkuliert.

  • E-Zigarette Premium-Set mit zwei Geräten: 75 Euro
  • E-Zigarette Starterset: 50 Euro

Diese Preise sind Schätzungen, und sollen Ihnen lediglich eine Orientierung im Internet-Dschungel geben. Wie man sieht, sind die Startersets meist auch nicht gerade günstig, so dass es sich eher lohnt sofort ein vollwertiges Premium-Set zu erwerben. Damit hat man auf einen Schlag alles was man zum E-Rauchen benötigt. Bei den Depots bietet sich die Option an, ob man vorgefertigte Depots kauft oder sie selbst nachfüllt. Je nach Produkt kann das Nachfüllen schwerer oder leichter sein. Auf jeden Fall spart man sich durch die Selbstbefüllung je nach Anbieter sehr viel Geld.

Kosten für die E-Zigarette nach Komponenten

Elektrische Zigarette Kosten

Der Akku ist ein wichtiger Bestandteil der eZigarette. Hierfür sollte man ungefähr 15€ kalkulieren. Hier hängt es natürlich auch davon ab, von welchem Hersteller man den Akku kauft und wie hoch die Qualität ist. Zudem wird der Verdampfer benötigt. Dieses Stück hat den höchsten Verschleiß der gesamten elektrischen Zigarette, jedoch ist der Preis auch der geringste. Hier sollte man alle paar Wochen eine neue Packung kaufen, was ca. auf 15€ kommt.

Natürlich will man die elektronische Zigarette nicht nur in die Vitrine stellen, sondern sie einsetzt, um zu seiner täglichen Ladung Nikotin zu gelangen. Aus diesem Grund muss man sich regelmäßig die Nikotindepots besorgen. Man kann ungefähr damit rechnen, dass ein Depot 150 Inhalationen bringt, was auf bisherige Tabakprodukte umgerechnet einer Zahl von 10 Zigaretten nahe kommt, also einer Schachtel. Bei den Depots kann man eine Menge sparen. Diese können auch nachgefüllt werden und die Preise variieren auch hier von Hersteller zu Hersteller zwischen 4 und 10 Euro für 10 ml Liquid.

Insgesamt gesehen sind die Kosten für die E-Zigarette geringer als die von herkömmlichen Tabakzigaretten. Es hängt wie üblich davon ab, welche Teile von welchem Hersteller gekauft werden. Allerdings geht es den Freunden der E-Zigarette in erster Linie nicht darum Geld zu sparen, sondern die Menge der schädlichen Stoffe zu reduzieren. In Elektro-Zigaretten ist höchstens Nikotin enthalten, ansonsten entfallen die 12.000 Giftstoffe der Tabakzigarette.

Kosten Preise E-Smoking

Elektrische Zigarette

Mehr zum Thema:

  • Ein Aspekt am Rauchen, der viele Raucher stört, ist der immer höher werdende Preis. Steuerabgaben und -erhöhungen in den letzten Jahren haben den Preis einer Schachtel in die Höhe schieß ...

  • Die E-Zigarette ist heiß diskutiert. Viele fragen sich, ob diese Zigarette wirklich so gut ist und spielen mit dem Gedanken, es auch zu versuchen. Doch zuerst sollte man sich natürlich d ...

  • Wie bei vielen Produkten, die mit großen Veränderungen werben, ragen sich früher oder später Mythen und Legenden. Mit der elektronischen Zigarette ist dies nichts anderes. Hier zeigen wi ...


Sie können uns einen Kommentar hinterlassen.

5 Kommentare zu “Was kostet die E-Zigarette?”

  1. antje sagt:

    Toll diese E-Zigarette.
    Hätte es diese schon vor 10 Jahren gegeben wäre ich bestimmt auf dieses “Gerät” umgestiegen.

    Nun bin ich schon so lange Nichtraucher und werde es bleiben…..

  2. Karla Isendick sagt:

    Hallo!
    Ich denke Ihr irrt ein wenig, was den Vergleich mit dem Preis von „normalen“ Zigaretten angeht. Ich habe mir ein Komplettset für 75 Euro gekauft. Inklusive Liquid, Verdampfer, Akkus und allem Drum und Dran. Jetzt packe ich noch die 750 Euro für das Liquid im Jahr drauf und vielleicht brache ich noch mal 2 oder 3 Verdampfer. Bei der gleichen Menge an „normalen“ Zigaretten komme ich locker auf 600-700 Euro mehr im Jahr. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass die Preise der E-Zigaretten bis dato immer gefallen sind, nachdem Angebot und Nachfrage gestiegen sind. Und über die Preise der herkömmlichen Zigaretten wollen wir gar nicht reden. Die steigen und steigen und …

    Mit freundlichem Gruß
    Karla

  3. Heidrun Muschel sagt:

    Kommt es nicht immer darauf an, wie viel ich rauche, was ich rauche und was für eine E-Zigarette ich mir anschaffe? Wenn ich mir die billigste E-Zigarette anschaffe, habe ich höhere Folgekosten. Bei qualitativ hochwertigen Geräten einen höheren Anschaffungspreis, aber die Folgekosten sind zumindest für die erste Zeit gering bis gar nicht vorhanden, da ein teureres Set alles beinhaltet, was ich für die ersten Monate benötige.
    Heidrun Muschel

  4. Der ewige Raucher sagt:

    Hallo liebe Leute,

    Ist es überhaupt eine wirklich wichtige Frage? Ob ich nun 20 Euro im Jahr spare oder 20 Euro mehr ausgebe. Wer mit der E-Zigarette klarkommt, wird einfach den Preis akzeptieren, da der Vorteil für die eigene Gesundheit weit mehr wert ist als 20 Euro. Ich kann Einsteigern nur empfehlen, es einmal zu testen und sich dann tatsächlich schon am Beginn für ein etwas teureres Modell zu entscheiden. Ist es etwas Billiges am Anfang, wird man schnell auf etwas Besseres umsteigen wollen und bereut ggf. die unnötige Ausgabe für die ersten Versuche.

    Der ewige Raucher

  5. Holger Barbier sagt:

    Aufgrund der ständig anhaltenden Diskussion über das Liquid (verbieten oder nicht), habe ich mir auf jeden Fall schon einmal einen Vorrat angeschafft. Ich rauche das „älteste“ Liquid immer weg und stocke mit „frischem“ Liquid wieder auf. Dank der Webseite hier habe ich auch einen voll vertrauenswürdigen Internethändler gefunden, der dafür Sorge trägt, dass ich auch wirklich immer „frisches“ Liquid bekomme!

    Danke!

Kommentar schreiben